NEWS: Welcome / Willkommen!
Wir sind Autismus
(Link
zur Aktion vom Blog Realitätsfilter)
 
Aktuell ist die Landschaft der Kinder- und Jugendhilfe mit Trägern versehen, die selbst keine Behindertenverbände sind. Sie vertreten in den Ländern und auf Bundesebene verschiedene Interessen. Sie bieten eine ganze Reihe von Therapien „gegen Autismus“ an. Das nennen sie Selbsthilfe – für die Eltern. Um die Kinder „vom Autismus zu therapieren“. Viele erwachsene Autisten sprechen sich mittlerweile deutlich dagegen aus. 
 
Studien über Dialog, den Autisten als menschenwürdig sehen
 
Studien haben ergeben, dass Autisten sich selbst nicht als krank  oder betroffen sehen und auch nicht so bezeichnet werden möchten. Und auch hier wird wieder über die Köpfe der Autisten entschieden, sie werden unmündig gemacht und das auf Bundesebene! Hier gilt diese Lobby als Vertreter der Stimme der Autisten, allerdings mit sehr wenigen erwachsenen Autisten im Verband, die eine solche Titulierung und Strömung begrüßen.
 
Insbesondere ABA
 
Applied Behavior Analysis (ABA) wird von den erwachsenen Autisten mehrheitlich sogar als Folter bezeichnet – zu Recht. Ist das Umerziehen von Linkshändern schon längst verschrien, wird bei ABA das gesamte natürliche Verhalten autistischer Kinder mittels instrumentell und operant konditionierender Methoden aberzogen. Die ausführliche Positionierung des White Unicorn e.V. zu ABA kann nachgelesen werden.

Die Kinder lernen sehr früh: Ich bin falsch. Ich werde nur geliebt, wenn ich mich „richtig“ verhalte. Zunächst zeigt das Kind erwünschtes Verhalten, aber spätestens nur wenige Jahre später zeigen sich die dramatischen Folgen dieser Gehirnwäsche. Von Selbstzweifeln über Depressionen bis hin zum Suizid. Wenn nicht andere Schäden an Körper, Geist und Seele zuvor eingetreten sind.
 
Autismus Deutschland „die Lobby für die Eltern autistischer Kinder“
 
Mit diesem Schritt hat Autismus Deutschland aktiv die Stimme der Autisten zum Schweigen gebracht. Von Menschen, denen sie angeblich helfen wollen. Vorstandsmitglieder belächeln Autismus-Interessenvertretungen, Vorurteile und Aussagen gegen Autisten prägen das alltägliche Bild im Umgang mit erwachsenen Autisten. Der pathologische Blick auf die „Autismus-Spektrum-Störung“ dominiert den Auftritt und die „Hilfsangebote“.
 
Damit diskriminiert Autismus Deutschland alle Autisten, auch uns. Wir sind Autismus.
Der White Unicorn e.V. beteiligt sich öffentlich an dieser Aktion, um darauf aufmerksam zu machen, dass Autisten für sich selbst sprechen können und sollen. Wir sind ein physiologischer Bestandteil des Menschlichen Seins, wir sind anders, wir sind gesunde Vielfalt.
 
Vorstände „im Dialog“
 
Autisten werden von Vorständen dieser Organisationen ausgelacht, wenn man sagt man könne für sich selbst sprechen, man könne auch am Universellen Design aktiv mitwirken. Nicht selten wird entsprechenden Autisten Ihre Diagnose abgesprochen, denn – so die festgelegte Meinung - Autisten können nicht selbstständig sein, leben, klar denken, planen, urteilen.
 
Wir sind Autismus.
 
Wir Autisten sprechen für uns selbst, wir erwarten dass mit uns geredet wird, anstatt über uns. Insbesondere in der Gestaltung eines universellen Designs, als Teil der Vielfalt!

Zurück