NEWS: Welcome / Willkommen!

Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe
 
Die Virtuelle Bibliothek

Willkommen in unserer kleinen Bibliothek des White Unicorn e.V. Um einen Überblick zu verschaffen, was in dieser Literatur zu finden ist und für wen wir das als geeignet betrachten, haben wir für euch ein paar Informationen zusammen gestellt. Bitte beachten Sie, dass diese Literatur nicht unbedingt die Satzung und Meinung des Vereins wieder gibt. Dennoch kann es helfen in die Lebenswelt von Autisten besser einzufinden, wenn man Bücher liest, die von Autisten selbst geschrieben sind.
 
Unsere "Bibliothekarin" des White Unicorn e.V.
 
Frau Sarah Adelmann
 
Hallo und herzlich willkommen in unserer neuen Bibliothek. Ich möchte hier eine Liste lesenswerter Bücher autistischer Autoren zusammenstellen und euch kurz meine Meinung zu diesen Werken vorstellen. Die (noch) kurze Liste wird von mir ständig erweitert, es lohnt sich also immer mal wieder reinzuschauen. Wer noch den einen oder anderen Lesetipp hat: immer her damit! Für Anregungen und konstruktive Kritik bin ich immer dankbar und offen.
 
Viel Spaß beim Stöbern und Schmökern!
 

Buchtitel

Beschreibung und Empfehlung

Daniela Schreiter – Schattenspringer 1

Comic / Graphic Novel. In Schattenspringer - wie es ist anders zu sein - erzählt uns die Autistin Daniela mit viel Humor und Raffinesse aus ihrer Kindheit und Schulzeit. Durch ihre Zeichnungen gewinnt sie eine Nähe zum Leser, die ein prosaischer Text nur selten erreicht. Gleichzeitig schafft sie es, bei heiklen Dingen Fingerspitzengefühl zu wahren, Trauriges bleibt traurig und wird nicht lächerlich oder kleingeredet. Mit Klischees wird aufgeräumt, Barrieren werden erklärt und unsere Vielfalt betont. Ein wundervolles Erstlingswerk, für alle Altersstufen. Wer nicht weiß, wie er seinem Umfeld Autismus erklären soll: Hier ist eine bebilderte Erklärung. Es lohnt sich, Daniela Schreiters Buch im Regal zu haben, um es an alle zu verleihen. Pflichtlektüre.

Verlag: Panini ISBN-10: 3862019500 ISBN-13: 978-3862019502

Daniela Schreiter – Schattenspringer 2

Comic / Graphic Novel. Gute Nachricht: Schattenspringer - per Anhalter durch die Pubertät - hat jetzt einen zweiten Teil. Bessere Nachricht: er ist noch besser als der erste! Im zweiten Band erlaubt Daniela einen spannenden Einblick in die intimste Phase des Lebens: Pubertät, Studienzeit und abschließend den Zeitraum ihrer Diagnose. Tief berührend und zum Brüllen komisch pointiert Daniela Irren und Wirren ihrer Adoleszenz, immer offen, jedoch nie grenzüberschreitend erzählt sie mit Witz und Verstand vom Erwachsenwerden, Auszug von Hause, Freunde finden und natürlich von der Liebe. Nicht nur für Jugendliche eine zeitgemäße Begleitung auf Augenhöhe, sondern auch für Erwachsene lesenswert. Eine Bereicherung für jedes Bücherregal.

Verlag: Panini ISBN-10: 3957983088 ISBN-13: 978-3957983084

Susanne Schäfer – Sterne, Äpfel und rundes Glas

Susanne und ihre Familie merken schnell, dass sie „anders“ ist. Als junge Erwachsene begibt sie sich auf die Suche nach Artgleichen und landet schließlich in Norwegen bei Prof Gillberg, einem  Autismusforscher. Susanne schildert uns nun frisch diagnostiziert ihr Leben. Rückblickend erscheinen ihr viele Probleme und Situationen ihres Lebens erklärbar und logisch. Wunderbar frisch, ehrlich und humorvoll lässt sie uns an Höhen und Tiefen teilhaben. Lebensbejahend beschreibt Susanne Autismus als untrennbaren Teil ihrer Persönlichkeit und hält der Welt, welche sie oft als rücksichtslos und unempathisch erlebt gerne mal den Spiegel vor.

Verlag: Freies Geistesleben ISBN-10: 3772518141 ISBN-13: 978-3772518140

Birger Sellin – Ich will kein inmich mehr sein

Birger verstummte im zweiten Lebensjahr, erst mit vier Jahren wird er nach einer Odyssee als Autist erkannt. Mit 17 Jahren fand er einen neuen Weg der Kommunikation: über die Tastatur eines Computers. Mit 20 werden seine Texte als Buch publiziert. Wortgewaltig und bildmalend, immer dramatisch und kraftvoll erzählt Birger aus seinem Innersten. Mal tiefverzweifelt, sein Anderssein als Kerker empfindend, mal stolz und kampflustig, um seine innere Mauer zu überwinden. „Ich dichte für meine stummen Schwestern / für meine stummen Brüder /uns soll man hören und einen Platz geben, wo wir unter euch allen wohnen dürfen / in einem Leben dieser Gesellschaft.“

Verlag: KiWi-Taschenbuch ISBN-10: 3462024639 ISBN-13: 978-3462024630

Katja Carstensen, Das Asperger Syndrom: Sexualität, Partnerschaft und Elternsein

Als Autistin hat Katja sich eine „Betriebsanleitung“ gewünscht. Darüber,  wie das Leben funktioniert. Da sie im deutschsprachigen Raum nicht fündig geworden ist, beschloss sie, selbst einen Ratgeber zu schreiben. Von Autist zu Autist. Die drei großen Bereiche Sexualität, Partnerschaft, Elternsein gehen nahtlos ineinander über und geben einen Überblick darüber, was einen erwartet. Ob es der erste Arztbesuch ist, besondere Herausforderungen einer Partnerschaft (zwischen Autisten und Nicht-Autisten) oder die eigenen Kinder. Katja (in zweiter Ehe, fünf Kinder) schreibt alles aus eigener Erfahrung, ihre Fehler und wie sie vermeidbar gewesen wären. Dieses kurze Buch, eine  Mischung aus Erfahrungsbericht und Ratgeber, liefert einen schnellen Überblick.

Verlag: Books on Demand ISBN-10: 3837077683 ISBN-13: 978-3837077681

Katja Carstensen, Das Asperger Syndrom: Alltag, Schule und Beruf

Das zweite Buch von Katja Carstensen „Alltag, Schule und Beruf“ ist ähnlich aufgebaut wie oben erwähntes erstes. Es gibt einen kurzen Überblick über die Schulzeit, Möglichkeiten der Hilfe, Einstieg ins Berufsleben. Dieses Buch ist sehr persönlich gehalten, es gleicht oft einem Plädoyer für „besondere Kinder“, inhaltlich ist es positiv, allerdings enthält es (erschienen 2009) nichts Neues. Wer aber einen schnellen Einstieg in die Thematik sucht und lieber einen authentischen Bericht möchte, als ein objektives Sachbuch, macht mit diesem Heft nichts falsch.

Verlag: Books on Demand  ISBN-10: 3837021262 ISBN-13: 978-3837021264

Marlies Hübner, Verstörungstheorien

Ein Roman, der auf autobiografischen Fakten (verschiedener Autisten) aufgebaut ist. Elisabeth, die Protagonistin, schildert in unchronologischen Abschnitten ihr Leben zwischen zehn und 30. Lange weiß sie nicht, was ihr immer wieder Probleme bereitet und warum sie immer depressiver wird. Eher zufällig erkennt sie, dass sie Autistin ist und bekommt dies als junge Erwachsene schließlich auch bestätigt. Da sie selbst ein von Vorurteilen behaftetes Bild des „typischen Autisten“ hat, muss sie sich weiter informieren und so erfolgt gleichzeitig eine Aufklärung des Lesers. Marlies Hübner schafft es mit ihrem Werk eine realistische, wenn auch oft düstere Geschichte zu erzählen. Sie lässt ihre Protagonistin einen schwierigen Weg gehen, dem Licht entgegen.

Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf ISBN-10: 3862655377 ISBN-13: 978-3862655373

Peter Schmidt - Der Junge vom Saturn

Der Junge vom Saturn ist chronologisch betrachtet der erste Band von Peter Schmidts Biografie, in diesem Teil erzählt er sein Leben von der Geburt bis zum Abitur. Das Besondere ist, dass beim Lesen der Eindruck entsteht, dass hier tatsächlich der kleine Peter schreibt. Die Kapitel sind in Sprache und Ausdruck dem Alter angepasst. Was anfangs sehr gewöhnungsbedürftig ist, entpuppt sich schnell als raffinierter Schachzug, denn: wer könnte uns besser aus der Kindheit erzählen als ein Kind selbst? Besonders zu empfehlen für Eltern, die gerne mal eine fremde „Kinder-Innenansicht“ kennen lernen möchten, aber natürlich auch ansonsten für alle anderen.

Verlag: Patmos ISBN-10: 3843603901 ISBN-13: 978-3843603904

Peter Schmidt – Ein Kaktus zum Valentinstag

Im zweiten Band erzählt Peter Schmidt uns seine Geschichte weiter: Vom Studium bis ins Berufsleben und wie er mit 41 Jahren eher zufällig sein „fehlendes Puzzleteil“ fand, denn durch Zufall erkannte er, dass er Autist ist. Leider endet das Buch mit der Diagnose, doch der Schwerpunkt liegt ja schließlich auch woanders. Nämlich, wie er seine große Liebe fand (mit Checkliste) und eine Familie gründete. Er erzählt uns von den Höhen und Tiefen seiner Beziehung und von den Herausforderungen einer Familie, wenn die eigenen Kinder irgendwann merken, dass „Papa aber komisch ist“. Schön geschrieben, authentisch autistisch.

Verlag: Patmos ISBN-10: 3843602115 ISBN-13: 978-3843602112


 


Zurück